Island im Mittelformat

000018210009
Es war ein Experiment – und ich freue mich riesig über das Ergebnis! Zum ersten Mal seit Jahrzehnten habe ich wieder mit der analogen Kamera fotografiert, im Mittelformat und mit eine Diana-Kamera. Hier seht ihr eine kleine Auswahl vom Farb- sowie SW-Film, die ich von meiner Reise in die isländischen Ostfjorde von einer Wanderung mitgebracht habe.
Das Fotografieren ist spielerisch – es macht einfach Spaß! Die Diana ist eine Plastik-Kamera, federleicht in der Hand. Ursprünglich Anfang der 1960er Jahre in Hongkong entwickelt, wurde die Kamera aufgrund ihres geringen Preises schnell ein Exportschlager. Doch bald waren Kleinbildkameras auf dem Siegeszug. Kaum einer fotografierte noch im Mittelformat. Erst 2007 hat die Lomografische Gesellschaft einen chinesischen Hersteller mit der Produktion einer leicht modifizierten Kopie, der „Diana+“,beauftragt.

Zwar ist es ein teures Vergnügen, denn die 120er-Rollfilme werden nur noch von wenigen Labore professionell entwickelt. Aber man kann sich Scans machen lassen. Und ich habe erste Abzüge selbst Zuhause ausgedruckt, bevor ich von ausgewählten Bilder nochmals Abzüge mache.

Habt ihr auch schon mal mit der Diana oder in Mittelformat fotografiert?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.