„Ein Jahr in Island“ neu aufgelegt

Wie ein grün gestrichenes Kirchenschiff erhebt sich der Berg Kirkjufell neben dem Städtchen Grundarfjörður – und gab dem Berg seinen Namen Kirchberg. Er ziert das Cover der Neuauflage meines Buches „Ein Jahr in Island“. Diese erscheint am 16. August im Verlag Herder. Neu ist nicht nur das Cover, sondern das gesamte Erscheinungsbild der Buchreihe „Ein Jahr in…“, auch mit neuem Untertitel „Auswandern auf Zeit“.
Cover_BAUER_Ein_Jahr_in_Island_FINAL_web Meine Auswanderung auf Zeit nach Island liegt nun schon einige Jahre zurück. Doch der Inhalt des Buches hat seine Gültigkeit nicht verloren.

Klar, einiges hat sich in den vergangenen Jahren in und um Island verändert: Die Insel boomt als beliebtes Reiseziel. Und die Isländerinnen und Isländer sorgen für Schlagzeilen. Nicht immer nur für gute: So ist im Frühjahr dieses Jahres Ministerpräsident Sigmundur David Gunnlaugsson aufgrund der Enthüllungen der Panama Papers zurückgetreten. Und auch der langjährige Präsident Ólafur Ragnar Grímsson ist aufgrund dessen nicht mehr zur Wahl im Juli angetreten.
Sein Nachfolger heißt Guðni Th. Jóhannesson – und er hat erst wenige Tage im Amt für Furore gesorgt: Als erster isländischer Präsident hat er offiziell am Programm des Gay Pride-Festivals teilgenommen. Große Euphorie lösten auch die isländischen Fußballer bei der Europa-Meisterschaft in Frankreich aus. Ihr mitreissender Hú-Schlachtruf ging um die Welt!

Das alles lest ihr auch in der Neuauflage von „Ein Jahr in Island“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.